Touch-and-Go-and-Touch

Bei einem angetäuschten Touch-and-Go-Manöver verabschiedete sich das rechte Hauptfahrwerk zurück in den Werkszustand, während der verbliebene Flugkörper weitere Fassrollen ansetzte.

Ein auf Zentralrad unfonktioniertes Kunstflugmanöver ermöglichte eine spektakulär unspektakuläre Landung ohne Schaumteppich und Feuerwehreinsatz. Modell und Pilot waren überrascht.

Günter ... gut Land.
… gut Land.

Ein Gedanke zu „Touch-and-Go-and-Touch

  1. Nochmal Glückwunsch zu deiner perfekten Notlandung! Bei dieser Gelegenheit könntest du aber zur kosmetischen Aufwertung des Modells gleich ein Paar Räder mit etwas größerem Durchmesser anbringen – die würden auch gut zu einem massiveren Fahrwerk passen 😉

Kommentare sind geschlossen.