Über dem Lungau

2250 Meter hoch in den Bergen des Lungau. 10 Uhr Morgens, im Tal schlafen noch alle. Thermik ist noch kaum vorhanden, aber der Wind kommt schön von unten. Also darf RAY wieder einmal raus. Es trägt zaghaft, aber das Vorgelände ist abgestuft, raus zur nächsten Stufe. Was soll ich sagen „do spüt de Musi“. Und für Kleinzeugs findet sich immer ein Landeplätzchen.

Mittags bei der Hütte auf 2000m. Zuerst kommt der Wind von der Seite, da geht nichts. Doch immer öfter kommen die Ablösen von Unten, herrliche Thermik.

Was soll ich sagen, Fliegen im Lungau ist einfach schön.

DSC00512