Über dem Lungau

2250 Meter hoch in den Bergen des Lungau. 10 Uhr Morgens, im Tal schlafen noch alle. Thermik ist noch kaum vorhanden, aber der Wind kommt schön von unten. Also darf RAY wieder einmal raus. Es trägt zaghaft, aber das Vorgelände ist abgestuft, raus zur nächsten Stufe. Was soll ich sagen „do spüt de Musi“. Und für Kleinzeugs findet sich immer ein Landeplätzchen. Über dem Lungau weiterlesen

Hoch „Annelie“ lässt die Sonne brennen

Sollte sich jemand in letzter Zeit über die hohen Temperaturen zu Wort gemeldet haben, wird an einem Tag wie diesem neben hechelnden Atemzügen nur kaum Worte über die Lippen bringen können. Hoch „Annelie“ mag für den Badeseebesucher den gebührenden Empfang der jungen Sommersaison bedeuten, für den ambitionierten Thermiksegler ist die stabile Wetterlage jedoch nur bedingt erfreulich. Hoch „Annelie“ lässt die Sonne brennen weiterlesen